Rostock  hat getanzt

Am Valentins-Samstag fanden sich über 100 Menschen auf dem Universitätsplatz in Rostock ein, um im Rahmen des weltweiten Aktionstages “One Billion Rising” gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu protestieren. Die Tanz-Aktion wurde vom AStA der Uni Rostock und dem Rostocker Frauenhaus organisiert.

“Wir konnten mit vielen Leuten ins Gespräch kommen, um ihnen vom Frauenhaus und den Aktionen des AStA zu berichten. Die Stimmung war extrem gut und man hat gemerkt, dass es den Leuten Spaß gemacht hat, gemeinsam ein Zeichen zu setzen. Viele haben auch bei der zweiten oder dritten Wiederholung der Tanzaktion mitgetanzt”, erklärt Inna Barinberg, Referentin für Gleichstellung & Antidiskriminierung des AStA.

(Fotos: AStA Rostock)

Erhebt euch, befreit euch, trommelt, tanzt!

Motto 2015: Revolution

 

One Billion Rising ist eine Tanzdemonstration, die am 14.02.2015 weltweit stattfindet.

Wir wollen an diesem Tag mit euch gemeinsam in Rostock tanzen und fordern das Ende von Gewalt gegen Frauen und Kinder.

Wir laden euch ein an dieser Aktion um 14.00 Uhr auf dem Universitätsplatz in Rostock teilzunehmen.

Weitere Informationen zu dem Thema findet ihr im Internet unter http://onebillionrising.de

Macht alle mit!

 

„Frauen helfen Frauen“ e.V. Rostock